Fused Deposition Modeling (FDM; deutsch: Schmelzschichtung)

Es wird ein drahtförmiges Baumaterial aus thermoplastischem Kunststoff durch eine beheizte Düse geführt und aufgeschmolzen.

Während der Bewegung des Düsenkopfes in x-y-Richtung wird die „Schmelze“ nach vorgegebenen Kontur-Daten schichtweise auf der Plattform der Maschine aufgebaut.

Die Bauplattform wird immer wieder um einen vorgegebenen Wert in z-Richtung abgesenkt bis das Modell fertig ist.

Vorteile

  • In kurzer Zeit können große Volumenmengen realisiert werden, die recht massiv sind
  • Materialien kommen den Serienwerkstoffen recht nahe bzw. sind identisch
  • Einfache technische Umsetzung
  • Verfahren kann in Büroumgebungen betrieben werden

Nachteile

  • Feine Strukturen nicht darstellbar
  • Gilt auch für Details, die kleiner sind
  • Reinigungsmechanismus für die Düsen erforderlich

 

Folgende Dokumente stehen als Download im PDF-Format zur Verfügung:

Wir benutzen Cookies

Essentielle Cookies

Die essentiellen Cookies sind immer aktiv. Ohne diese funktioniert die Webseite nicht. Die essentiellen Cookies erfüllen alle Richtlinien zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

Optionale Cookies

Einige Anwendungen können aber nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden, die Ihre Daten auch in unsichere Drittstaaten weiterleiten könnten. Für diese Anwendungen gelten deren Bestimmungen zum Datenschutz:

  • Google reCaptcha (Kontaktformular)

Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Stimmen Sie der Nutzung aller Cookies zu?